Prof. Dr. Dr. h.c. Volker Lipp

stellv. Vorsitzender des BGT

Lehrstuhl für Bürgerliches Recht, Zivilprozessrecht, Medizinrecht
und Rechtsvergleichung an der
Georg-August-Universität Göttingen

Mitglied im Deutschen Ethikrat


Beiträge von Volker Lipp zu Betreuungsrecht, Medizinrecht, Patientenverfügung und angrenzenden Themen bis 2015

Aus dem Jahr 2015

  • Der Schutz vulnerabler Patienten zwischen Medizinrecht und Erwachsenenschutzrecht
    in: Dagmar Coester-Waltjen, Volker Lipp, Donovan W.M. Waters (Hrsg.), Liber Amicorum Makoto Arai, Baden-Baden 2015, S. 474 - 497.
  • Erwachsenenschutz und Stellvertretung in Gesundheitsangelegenheiten
    in: Teruaki Tayama (Hrsg.), Zustimmungsrecht für ärztliche Behandlung und Vertretungsrecht des Vormundes für Erwachsene, Tokio: Sanseidou 2015, S. 54 - 71 (ins Japanische übersetzt von Hitomi Aoki, Tatsuo Ikeda).
  • Germany
    in: Richard Frimston, Alexander Ruck Keene, Claire van Overdijk, Adrian Ward (Hrsg.), The International Protection of Adults, Oxford University Press: Oxford 2015, S. 375 - 385.
  • Arztrecht
    gemeinsam mit Christian Katzenmeier, 7. Auflage des von Adolf Laufs begründeten Werkes, C.H. Beck: München 2015.


Aus dem Jahr 2014

  • Vorsorgevollmacht, Patientenverfügung und Organspendeerklärung
    in: notar (Monatszeitschrift für die gesamte notarielle Praxis) 2014, S. 111 - 122.
  • Gerichtliche Genehmigung und der Wille des Betreuten - zugleich eine Anmerkung zu LG Hagen, Beschl. v. 25.02.2014 - 6 T 8/14
    zusammen mit: Johan Schrader
    in: Betreuungsrechtliche Praxis (BtPrax) 2014, S. 208 - 210.
  • Das Gesetz zur Stärkung der Funktion der Betreuungsbehörde – Ziele, Chancen, Risiken
    Vortrag beim Deutschen Verein für öffentliche und private Fürsorge e.V. am 17.11.2014 in Berlin.


Aus dem Jahr 2013

  • Autonomy and Guardianship - Friends or Foes?
    a) in: Makoto Arai, Ulrich Becker, Volker Lipp (Hrsg.), Adult Guardianship for the 21st Century, Baden-Baden 2013, S. 103 - 110 
    b) in: Autonomy and Protection on Adult Guardianship Law. Lectures and Reports of the First World Congress on Adult Guardianship Law in Yokohama, Eds. Makoto Arai and the Organizing Committee of the 2010 World Congress on Adult Guardianship, Tokyo (Japan) 2012, S. 41 - 49 (übersetzt ins Japanische von Makoto Arai),
    c) überarbeitete und erweiterte Fassung gemeinsam mit Julian O. Winn in: Journal of International Aging Law & Policy (USA), Volume V, Fall 2011, pp. 40 - 56.
  • Erwachsenenschutz und Verfassung - Betreuung, Unterbringung und Zwangsbehandlung
    a) in: Zeitschrift für das gesamte Familienrecht (FamRZ) 2013, S. 913 - 923,
    b) in: Tanja Henking, Jochen Vollmann (Hrsg.), Gewalt und Psyche, Baden-Baden 2014, S. 69 - 101,
    c) in: Yoshitaka Igarashi, Kohji Ohmi, Yoshiki Kurumisawa (Hrsg.), Geschichte und Zukunft der Zivilrechtswissenschaft. Festschrift für Teruaki Tayama, Tokio: Seibundo 2014, S. 453 - 480 (übersetzt ins Japanische).
  • Erwachsenenschutz, gesetzliche Vertretung und Artikel 12 UN-BRK
    in: Valentin Aichele (Hrsg.), Das Menschenrecht auf gleiche Anerkennung vor dem Recht, Baden-Baden 2013, S. 329 - 354.
  • Das Representation Agreement in British Columbia (Kanada) - ein Modell für Deutschland?
    zusammen mit Katharina Bagniewski, Benjamin Dankert, Rebecca Newell
    in: Betreuungsrechtliche Praxis (BtPrax) 2013, S. 217 - 222.
  • Behandlungsgrenzen und "Futility" aus rechtlicher Sicht
    zusammen mit Daniel Brauer
    in: Zeitschrift für Palliativmedizin 2013, S. 121 - 126.
  • Patientenvertreter und Patientenvorsorge
    zusammen mit Daniel Brauer
    in: Claudia Wiesemann, Alfred Simon (Hrsg.), Patientenautonomie, Köln 2013, S. 106 - 120.
  • Autonomie oder Fürsorge? - Erwachsenenschutz im Spiegel des Verfassungsrechts
    in: Juristische Studiengesellschaft (Hrsg.), Juristische Studiengesellschaft Karlsruhe Jahresband 2012, Heidelberg 2013, S. 73 - 95.


Aus dem Jahr 2012

  • Autonomie und Schutz, Fürsorge und Zwang - Konsequenz aus der UN-Konvention (Art. 12 und 14) zur Novellierung des Betreuungs- und Unterbringungsrechts
    in: BeB Materialien zur Psychiatrie-Jahrestagung 2012.
  • Betreuungsrecht und UN-Behindertenrechtskonvention
    in: Zeitschrift für das gesamte Familienrecht (FamRZ) 2012, S. 669 - 679.
  • Zwangsbehandlung aus der Sicht der rechtlichen Betreuung
    zusammen mit Annette Loer
    in: Psychosoziale Umschau, Bonn 2012, S. 33 - 34.
  • Rechtliche Grundlagen der Entscheidung über den Einsatz lebenserhaltender Maßnahmen und ihres Abbruchs bei Vergeblichkeit
    a) in: Peter Koslowski (Hrsg.), Lebensverlängerung – Sterbensverlängerung, München 2012, S. 107 - 128,
    b) in: Waseda Hogaku (The Waseda Law Review) Vol.89 No.1 (2013), S.145 - 162 (ins Japanische übersetzt von Teruaki Tayama, Hitomi Aoki, Tatsuo Ikeda).

Aus dem Jahr 2011

  • Menschenrechte am Lebensende - Erfahrungen mit dem Patientenverfügungsgesetz
    in: Andrea Diekmann, Gerold Oeschger (Hrsg.) Menschen und Rechte - Behindertenrechtskonvention und Betreuung, Betrifft: Betreuung, Bd. 11, Bochum, 2011, S. 235 - 241.
  • UN-Behindertenrechtskonvention und Betreungsrecht
    in: Andrea Diekmann, Gerold Oeschger (Hrsg.), Menschen und Rechte - Behindertenrechtskonvention und Betreuung, Betrifft: Betreuung, Bd. 11, Bochum, 2011, S. 21 - 36.
  • Neue Perspektiven im Vormundschafts- und Pflegschaftsrecht
    9. Göttinger Workshop zum Familienrecht 2010
    herausgegeben von Dagmar Coester-Waltjen, Volker Lipp, Eva Schumann, Barbara Veit,
    Göttinger Juristische Schriften zum Familienrecht Band 9,
    Universitätsverlag: Göttingen 2011.
  • Risikoregulierung bei der Forschung am Menschen
    in: Marion Albers (Hrsg), Risikoregulierung im Bio-, Gesundheits- und Medizinrecht, Baden-Baden 2011, S. 143 - 154.
  • Patientenvertreter, Betreuungsgericht und Patientenwille
    zusammen mit Daniel Brauer
    in: Wolfram Höfling (Hrsg.), Das neue Patientenverfügungsgesetz in der Praxis – eine erste kritische Zwischenbilanz, Ethik, Gesundheit und Recht Bd. 6. Baden-Baden, 2011, S. 17 - 45.
  • Mängelernährung und Flüssigkeitsdefizit am Lebensende - Juristische Aspekte (Interview)
    zusammen mit Daniel Brauer
    in: Deutsche Medizinische Wochenschrift (DMW) 2011, S. 26.
  • Ethik, Recht und Politik in der modernen Medizin
    in: Margret Kraul, Peter-Tobias Stoll (Hrsg.), Wissenschaftliche Politikberatung, Göttingen 2011, S. 147 - 162.
  • Beihilfe zum Suizid - Keine ärztliche Aufgabe
    zusammen mit Alfred Simon
    in: Deutsches Ärzteblatt 2011, S. 212 - 216.


Aus dem Jahr 2010

  • UN-Behindertenkonvention und Betreuungsrecht
    in: Betreuungsrechtliche Praxis (BtPrax) 2010, S. 263 - 267.
  • Der Mensch im Mittelpunkt: 11. Vormundschaftsgerichtstag - Göttinger Workshop zur Sachverhaltsaufklärung nach § 8 BtBG
    herausgegeben von Volker Lipp, Andrea Diekmann, Sybille M. Meier,
    Bundesanzeiger Verlag: Köln 2010.
  • Das neue Gesetz zur Patientenverfügung
    zusammen mit Daniel Brauer
    in: MedReport 29/2010, S. 15 - 16.
  • Autonomie im Alter
    in: Patrick Gödicke, Horst Hammen, Wolfgang Schur, Wolf-Dietrich Walker (Hrsg.). Festschrift für Jan Schapp zum 70. Geburtstag, Tübingen 2010, S. 383 – 400.
  • Die alternde Gesellschaft und das Grundgesetz
    in: 60 Jahre Grundgesetz, Forum der Wissenschaft – Bd. 7, Institut für Wirtschaftsrecht der Universität Kassel (Hrsg.), Kassel 2010, S. 189 - 209.


Aus dem Jahr 2009

  • Handbuch der Vorsorgeverfügungen: Vorsorgevollmacht - Patientenverfügung – Betreuungsverfügung
    herausgegeben von Volker Lipp, bearbeitet von Volker Lipp, Jürgen Spalckhaver, Anne Röthel, Franz Vahlen: München 2009.
  • Arztrecht
    gemeinsam mit Adolf Laufs, Christian Katzenmeier,
    6. Auflage des von Adolf Laufs begründeten Werkes, C.H. Beck: München 2009.
  • Geschäftsfähigkeit im europäischen IPR: Status oder Willensmangel?
    in: Jürgen F. Baur, Otto Sandrock, Boris Scholtka, Amos Shapira (Hrsg.). Festschrift für Gunther Kühne zum 70. Geburtstag, Frankfurt/Main 2009, S. 765 - 778.
  • Medizinische Forschung an Menschen: Legitimation und Probandenschutz
    in: Hans-Jürgen Ahrens, Christian von Bar, Gerfried Fischer, Jochen Taupitz, Andreas Spickhoff (Hrsg.). Festschrift für Erwin Deutsch zum 80. Geburtstag, Heidelberg, 2009, S. 34 - 358.
  • Die Zwangsbehandlung eines Betreuten nach der aktuellen Rechtsprechung
    in: Betreuungsrechtliche Praxis (BtPrax) 2009, S. 53 - 54.

Aus dem Jahr 2008

  • Autonomie und Fürsorge. Die Perspektive des Rechts
    in: Bogdan Olaru (Hrsg.), Autonomy, Responsibility, and Health Care: Critical Reflections, Bucharest 2008, S. 95 - 125.
  • Willensbekundungen und Sorgfaltspflichten, Kommentar II
    zusammen mit Monika Burchardt
    in: Ethik in der Medizin 2008, S. 330 - 332.
  • Rechtliche Betreuung und das Recht auf Freiheit
    in: Betreuungsrechtliche Praxis (BtPrax) 2008, S. 51 - 56.
  • Patientenverfügungen als Lösung für das Problem der Sterbehilfe?
    in: Archiv für Wissenschaft und Praxis der sozialen Arbeit 2008, S. 42 - 51.
  • Die Rolle der Vormundschaftsgerichte
    in: Theodor Junginger, Axel Perneczky, Christian-Friedrich Vahl, Christian Werner (Hrsg.), Grenzsituationen der Intensivmedizin – Entscheidungsgrundlagen, Heidelberg 2008, S. 130 - 142.

Aus dem Jahr 2007

  • Presentation and evaluation of the German legislation on enduring powers of attorney – a model other countries should consider adopting?
    in: Justis- og politidepartementet (Hrsg.), Rapport "Nordisk seminar om framtidsfullmakter", Oslo 2007, S. 29 - 48.
  • Patientenautonomie am Lebensende
    in: Andrea Diekmann, Sybille M. Meier (Hrsg.), Qualität im Betreuungswesen, Betrifft: Betreuung Bd. 9, Köln 2007, S. 160 - 162.
  • Practice of competence assessment in dementia in Europe: Germany
    in: Gabriela Stoppe (Hrsg.), Competence Assessment in Dementia, Wien 2007, S. 117 - 120.
  • Selbstbestimmung und Vorsorge
    a) in: Heinrich-Böll-Stiftung (Hrsg.), Die Freiheit zu sterben. Selbstbestimmung durch Sterbehilfe und Patientenverfügungen, Berlin 2007, S. 45 - 63,
    b) in: Gunnar Duttge (Hrsg.), Perspektiven des Medizinrechts im 21. Jahrhunderts, Göttingen 2007, S. 79 - 96.
  • Patientenautonomie und „Sterbehilfe" – Stand der aktuellen Debatte
    zusammen mit Frederike C. A. Klein,
    in: Familie – Partnerschaft – Recht (FPR) 2007, S. 56 - 59.
  • Rechtliche Grundlage der Entscheidungsfindung
    in: Ellen Ueberschär, Ralph Charbonnier (Hrsg.), Lebensverlängernde Maßnahmen beenden? Gesetzeslage – Rechtsprechung - Medizinische Praxis, Rehburg-Loccum 2007, S. 65 - 99.


Aus dem Jahr 2006

  • Rechtliche Grundlagen der Entscheidung über den Einsatz lebenserhaltender Maßnahmen
    in: Dietrich Kettler, Alfred Simon, Reiner Anselm, Volker Lipp, Gunnar Duttge (Hrsg.), Selbstbestimmung am Lebensende, Göttingen 2006, S. 89 - 114.
  • Betreuung und Zwangsbehandlung
    in: Juristenzeitung (JZ) 2006, S. 661 - 665.
  • Die Betreuungsverfügung als Instrument privater Vorsorge
    in: Susanne Sonnenfeld (Hrsg.), Nichtalltägliche Fragen aus dem Alltag des Betreuungsrechts. Festschrift für Werner Bienwald zum 70. Geburtstag, Bielefeld 2006, S. 177 - 193.
  • Unterbringung und Zwangsbehandlung, Zum Vorlagebeschluss des OLG Celle
    in: Betreuungsrechtliche Praxis (BtPrax) 2006, S. 62 - 65.
  • Zum Problem ausreichender Gründe für eine Behandlungsbegrenzung, Kommentar II
    zusammen mit Michael Benedikt Nagel,
    in: Ethik in der Medizin, Bd. 18, 2006, S. 186 – 188.


Aus dem Jahr 2005

  • Patientenautonomie und Lebensschutz. Zur Diskussion um eine gesetzliche Regelung der "Sterbehilfe"
    Universitätsverlag: Göttingen 2005
  • Selbstbestimmung und Humanforschung
    in: Gerd Brudermüller, Max E. Hauck, Peter W. Lücker, Kurt Seelmann, Martin Westhofen (Hrsg.), Forschung am Menschen - Ethische Grenzen medizinischer Machbarkeit, Schriften des Instituts für angewandte Ethik e.V., Band 5, Würzburg 2005, S. 187 - 197.
  • Betreutes Wohnen als "Heim"?
    zusammen mit Katharina Ohrt
    in: Betreuungsrechtliche Praxis (BtPrax) 2005, S. 209 - 214.
  • "Sterbehilfe" – Aktuelle Rechtslage und rechtspolitische Diskussion
    in: Christoph Meier, Gian Domenico Borasio, Klaus Kutzer (Hrsg.), Patientenverfügung: Ausdruck der Selbstbestimmung – Auftrag zur Fürsorge, Münchner Reihe Palliative Care Band 1, Stuttgart 2005, S. 56 – 87.
  • Die Patientenverfügung – Bemerkungen zur aktuellen rechtspolitischen Debatte
    zusammen mit Michael Benedikt Nagel,
    in: Forum Familien- und Erbrecht (FF) 2005, S. 83 - 88.
  • Einstellungen zur Sterbehilfe und zu Patientenverfügungen. Ergebnisse einer Befragung von 727 Ärzten
    zusammen mit Birgitt van Oorschot, Andrea Tietze, Nicole Nickel, Alfred Simon,
    in: Deutsche Medizinische Wochenschrift (DMW) 135 (2005), S. 261 - 265.
  • Betreuung: Rechtsfürsorge im Sozialstaat ... aus betreuungsrechtlicher Perspektive
    a) in: Betreuungsrechtliche Praxis (BtPrax) 2005, S. 6 - 10,
    b) in: Betrifft: Betreuung Band 8, Bochum 2005, S. 15 - 28.

Aus dem Jahr 2004

  • Einstellungen deutscher Vormundschaftsrichterinnen und -richter zu medizinischen Entscheidungen und Maßnahmen am Lebensende: Erste Ergebnisse einer bundesweiten Befragung
    zusammen mit Alfred Simon, Andrea Tietze, Nicole Nickel, Birgitt van Oorschot,
    in: Medizinrecht (MedR) 22 (2004), S. 303 - 307.
  • Steueramnestiegesetz und Betreuung
    zusammen mit Dirk Sauer,
    in: Betreuungsrechtliche Praxis (BtPrax) 2004, S. 83 - 86.
  • Sterbehilfe und Patientenverfügung
    in: Zeitschrift für das gesamte Familienrecht (FamRZ) 2004, S. 317 - 324.
  • Die Entscheidung des BGH zur „Sterbehilfe" - Konsequenzen und Bedeutung für die Praxis
    in: Betreuungsrechtliche Praxis (BtPrax) 2004, S. 18 - 21.


Aus dem Jahr 2003

  • Die neue Geschäftsfähigkeit Erwachsener
    in: Zeitschrift für das gesamte Familienrecht (FamRZ) 2003, S. 721 - 729.
  • Passive und indirekte Sterbehilfe - Eine praxisorientierte Analyse des Regelungsbedarfs gesetzlicher Rahmenbedingungen in Deutschland
    zusammen mit Meinolfus Strätling et al.,
    in: Medizinrecht (MedR) 2003, S. 483 - 490.
  • Kriterien für Entscheidungen gegen den Willen des Betreuten
    in: Karl-Ernst Brill (Hrsg.), Zum Wohl des Betreuten. Betrifft: Betreuung Band 5, Recklinghausen 2003, S. 256 - 258.


Aus dem Jahr 2002

  • Unterbringung in einer geschlossenen Anstalt, freiheitsentziehende Maßnahmen und ärztliche Zwangsbehandlung
    a) in: Waseda Proceedings of Comparative Law 5 (2002), p. 231 - 246,
    b) in: Waseda Comparative Law Review 37 (2004), p. 225 - 241 (übersetzt ins Japanische).
  • Die Bedeutung der Grund- und Menschenrechte für die staatliche Rechtsfürsorge/Betreuung
    in: Waseda Proceedings of Comparative Law 5 (2002), p. 165 - 191.
  • Schutz der Patientenautonomie in der Forschung
    in: The Hogaku Ronshu. The Law Review of Kansai University 7 (2002), p. 297 - 312 (übersetzt ins Japanische).
  • Stellvertretende Entscheidungen bei "passiver Sterbehilfe"
    in: Arnd T. May u.a. (Hrsg.), Passive Sterbehilfe: Besteht gesetzlicher Regelungsbedarf? Ethik in der Praxis/ Practical Ethics. Kontroversen/ Controversies Band 19, Münster 2002, S. 37 - 57.
  • Patientenautonomie und Sterbehilfe
    in: Betreuungsrechtliche Praxis (BtPrax) 2002, S. 47 - 53.


Aus dem Jahr 2001

  • Europäische Justizreform
    in: Neue Juristische Wochenschrift (NJW) 2001, S. 2657 - 2663.

Aus dem Jahr 2000

  • Freiheit und Fürsorge: Der Mensch als Rechtsperson - Zu Funktion und Stellung der rechtlichen Betreuung im Privatrecht
    Ius Privatum Band 42,
    J.C.B. Mohr/Paul Siebeck: Tübingen 2000
    (zugleich Universität Mannheim, Habilitationsschrift, 1999).
  • Patientenautonomie, Sterbehilfe und Betreuung
    a) in: Deutsche Richterzeitung (DRiZ) 2000, S. 231 - 239.
    b) überarbeitete und aktualisierte Fassung in: Brudermüller, Marx Schüttauf (Hrsg.), Suizid und Sterbehilfe, Würzburg 2003, S. 101 - 117.

 

 

zurück